Kneipprezepte

Gefüllte Birnen mit Wintersalaten

Zutaten: 4 kleine Birnen, 100ml Weißwein, 1 EL Honig, ¼ Bund Majoran , 100g Münsterkäse oder Limburger Käse, 1,5 EL gehackte Haselnüsse, 1,5 EL gemahlene Haselnüsse, ½ Kopf Friseesalat, 80g Portulak, 1Eigelb, ½ EL Zitronensaft, ½ Bund gemischte Kräuter, 40 ml Walnussöl, 100 ml Geflügelbrühe, Pfeffer, Salz, Lorbeerblatt, Piment.

Birnen waschen, schälen und halbieren. Das Kerngehäuse mit einem Kugelausstecher herausnehmen. Weißwein mit 800 ml Wasser, Honig, Lorbeer und Piment aufkochen. Die Birnen je nach Reifegrad 5-10 Minuten bei geringer Hitze im Weißweinsud garen. Birnenhälften im Sud abkühlen und aufbewahren. Majoran waschen, trockenschütteln und fein hacken. Münsterkäse in kleine Würfel schneiden, mit Haselnüssen und Majoran vermischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und in die Birnen füllen. Den Ofengrill vorheizen. Salat und Portulak waschen und trockenschleudern. Eigelb mit Zitronensaft und Kräutern pürieren. Nach und nach das Walnussöl unterschlagen, so dass eine feste Mayonnaise entsteht. Die Salatsauce mit Geflügelbrühe verdünnen, salzen und pfeffern. Birnen 2-3 Minuten unter dem Grill überbacken. Salate mit der Walnusssauce anmachen und mit den Birnen anrichten.

Pfannenkuchenpizza mit Tomaten

Zutaten: 50 g Vollkornmehl, 4 Eier, ¼ l Milch, Salz, Petersilie, Oregano, 4 EL Olivenöl, 4 Tomaten, schwarze Oliven, 250 g Mozzarella.

Zubereitung: Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen, Petersilie hacken. Mehl, Milch und die Eigelbe gut verquirlen und mit Salz abschmecken. Anschließend die Petersilie und Oregano dazu geben. Den Eischnee unterheben. Mit etwas Öl ein Viertel des Teiges in die Pfanne gießen. Mit Tomatenscheiben, zerkleinerten Oliven und Mozzarellascheiben belegen. Die Pfannenkuchenpizza bei geschlossenem Deckel ausbacken bis der Mozzarella zerläuft. Anschließend die restlichen Pfannenkuchen zubereiten.

 

Scharfer Linsentopf

Zutaten: 2 Knoblauchzehen, 1 rote Zwiebel, 1 Stück Ingwerwurzel (ca. 30 g), 1 EL Öl, 100 g Rote Linsen, 1 EL Madras-Currypulver, 350 ml klassische Gemüsebrühe, 150 g Joghurt (0,3 % Fett), 1 kleine Zitrone, 1 rote Chilischote. Salz, Pfeffer, 150 g Tofu (oder auch Fleisch, wer mag), etwas Grünes zum Garnieren

Zubereitung: Knoblauch, Zwiebel und Ingwer schälen und alles grob hacken. Öl in einem Topf erhitzen. Alles darin kurz glasig dünsten. Linsen und Currypulver dazugeben, ganz kurz mitdünsten und mit der Brühe auffüllen. Zugedeckt aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze 10 Minuten garen.

Inzwischen Joghurt in eine Schüssel geben. Zitrone auspressen. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken. Mit dem Zitronensaft unter den Joghurt rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wer es weniger scharf wünscht, nimmt nur 1/2 Chilischote oder lässt die Schote sogar ganz weg. Den Tofu in etwa 1 cm große Würfel schneiden und nach Belieben in einer beschichteten Pfanne kurz anbraten. Tofu unter die Linsen mischen und kurz miterwärmen. In Schälchen füllen, mit Grünem garnieren und mit dem Chili-Joghurt servieren.

Pochiertes Ei auf Spinat mit Gorgonzola-Sauce

Zutaten: 4 Scheiben Vollkorntoastbrot, 1 kg frischer Spinat, Salz, 180 g saure Sahne,

2 kleine Ecken Gorgonzola (ca. 60 g), Pfeffer, 4 Eier, Essig

Toastbrot würfeln und in einer beschichteten Pfanne fettfrei anrösten.

Gewaschenen Spinat in etwas Wasser blanchieren. Saure Sahne erwärmen, Gorgonzola zugeben, unter Rühren darin schmelzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Eier in siedendem Essigwasser ca. 4 Minuten pochieren, auf den Spinat geben und mit Käsesauce begießen. Mit Toastbrotwürfeln bestreuen und servieren.

Couscousgemüse mit Schafskäse

Zutaten: ½ TL Salz, 200 g Couscous, 2 Karotten, 250 g Champignons, 2 EL Sonnenblumenöl, Pfeffer, 250 g Vollmilch-Joghurt, Saft von 1 Zitrone, 6 Stiel(e) Petersilie, 250 g Feta-Käse

Zubereitung: 200 ml Wasser und Salz in einem Topf zugedeckt aufkochen. Von der Herdplatte ziehen, Couscous einrühren und zugedeckt ca. 5 Minuten quellen lassen. Mit einer Gabel auflockern und abkühlen lassen. Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Pilze putzen und vierteln. Öl in einer Pfanne erhitzen und Gemüse 2–3 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und den Couscous dazugeben. Joghurt mit Zitronensaft verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken. Joghurt und Petersilie unter den Couscous heben, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. 4. Käse über den Couscous bröseln und mit der restlichen Petersilie garnieren.

Kneipp'scher Sommersalat

Zutaten: 200 g Vollkornnudeln, 100 g Zuckererbsenschoten, 10 Cocktailtomaten, 2 Lauchzwiebeln,

1 Fenchelknolle, je 1 rote und gelbe Paprikaschote, 1 Salatgurke, 5 Radieschen, 4 Karotten, 1 Kopf Lollo Rosso,

100g Sprossen. 1 Glas Buttermilch, 150g fettarmer Joghurt, Saft einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer, frische Kräuter.

Nudeln kochen. Zuckererbsenschoten in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren. Restliche Zutaten klein schneiden. Lollo Rosso in mundgerechte Stücke zupfen. Alles miteinander vermischen auf Teller anrichten und die Sprossen darauf verteilen. Für das Dressing Buttermilch, Joghurt, Kräuter und Zitronensaft verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Salat geben.

 

Zwetschgendatschi mit Quark-Öl-Teig

150 g Magerquark

6 EL Pflanzenöl

1 Ei

4 EL Milch

80 g Rohrohrzucker

1 Prise Salz

1 P Vanillinzucker

300 g Vollkornmehl

1 P Weinsteinbackpulver

Alles verkneten und auf gefettetem Backblech ausrollen.

Mit 20 g zerlassener Butter bestreichen. Dann mit 1,5 kg Zweschgen (oder anderes Obst) belegen.

30 Minuten bei 200° C (vorgeheizt) backen.

Noch warm mit 30 g Butter beträufeln und mit Puderzucker bestäuben.

------------------------------------

Grünkern-Braten
Für 4 Personen benötigt man:
0,5 l Gemüsebrühe, 175 g Grünkerngrütze oder -schrot, 30 gr Butter, 1 große Zwiebel (ca. 75 gr), 1 große Möhre (ca. 75 gr), 200 gr geputzter Porree, 2 große Eier, 100 gr junger Gouda, 60 gr Vollkornmehl.

Gewürze: Salz, Thymian, Muskat, Selleriesaat, frische Kräuter
Grünkernschrot mit der heißen Gemüsebrühe etwa 20 Minuten ausquellen lassen. Am besten, das Getreide morgens quellen lassen, dann kühlt es gut ab. Das feingewürfelte Gemüse kurt in Öl andünsten. Mit der gequollenen Grützenkerne, den Eiern, gewürfeltem oder geraffeltem Käse und Gewürzen vermengen, den Teig  ruhen lassen. Aus dem Teig ein längliches Brot formen, auf der gefetteten Einschubleiste oder Fettpfanne in den vorgeheizten Ofen schieben und etwa 35 Minuten bei 175° C wie Hackbraten backen. Nach dem Backen wieder einige Minuten ruhen lassen, dann in Scheiben schneiden und servieren.
 --------------------------------
Kneipp-Körner-Bierbrot
Zutaten für ca. 1,3 kg Brot: 1 Packung Kneipp Körnerbrotbackmischung, 0,5 Liter zimmerwarmes helles oder dunkles Bier, Sonnenblumenkerne, Sesam, Kümmel.
Zubereitung: Den Brotteig nach Packungsanweisung zubereiten. Dabei anstelle von Wasser das Bier verwenden. Den Teig mit der Rührschüssel warm stellen, mit einem feuchten Tuch abdecken und etwa 20 Minuten ruhen lassen. Anschließend den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten. Den Teig mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen, und in einen gemehlten Brotkorb oder gemehlte Schüssel geben und 30 Minuten warm stellen, bis sich das Teigvolumen fast verdoppelt hat.  Den Laib auf ein mit Backpapier ausgelegtes  Blech stürzen und nochmals ruhen lassen, bis der Ofen auf 220 ° C vorgeheizt ist. Das Brot nach Belieben mit Sonnenblumenkernen, Sesam und Kümmel bestreuen. Für eine schöne Kruste etwa 1/2 Liter  kochendes Wasser in eine mit aufgeheizte flache Schale geben und das Brot auf unterer Schiene bei 220 °C backen. Nach 10 Minuten die Temperatur auf 200 °C reduzieren und 40-50 Minuten weiterbacken. Heißluft: 10 Minuten bei 220 °C, dann auf 180 °C zurückschalten und 40-50 Minuten weiterbacken.
 ----------------------------------
Gesund und fit durchs ganze Jahr  - Ernährung nach Kneipp
Mit gesunder Ernährung können viele Krankheiten vermieden werden. Ernährung nach Kneipp bedeutet eine ausgewogene, naturbelassene Vollwertkost. Obst und Gemüse, Vollkorn- und Milchprodukte versorgen den Körper mit reichlich Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen.
 ---------------------------------
Frischkornmüsli für 1 Person
3 Esslöffel  Dinkel frisch  schroten, ca.  eine  Stunde  oder  bis  10 Stunden  vor dem  Genuss  mit  kaltem Leitungswasser zu einem dicken Brei anrühren, zudecken und kalt stellen. Kurz  vor dem  Verzehr folgende Zutaten  zugeben: Obst  ( je nach Jahreszeit ) z. B. 1/2  Banane, 2  Esslöffel  Sahne,  Joghurt oder  Milch und  2 Esslöffel Nussmischung
 -------------------------------
Dinkelbratlinge
Zutaten für 12 Stück:
200g Dinkel, geschrotet  -  200ml Gemüsebrühe  -  150g Möhren  -  1 Zwiebel  -  5g Margarine (für den Teig) - 20g Margarine (zum Braten) - 50g geriebener Käse - 1 Ei - 100g Magerquark - Pfeffer, Salz, Petersilie, Majoran.
Zubereitung:
    •    Den geschroteten Dinkel in der Gemüsebrühe über Nacht einweichen
    •    Möhren putzen, fein reiben
    •    Die gewürfelten Zwiebel in 5g Margarine goldbraun andünsten
    •    Die Getreidemasse mit dem Ei, dem Quark und den weiteren Zutaten vermischen und abschmecken
    •    Bratlinge formen und bei kleiner Hitze goldbraun braten (ca. 8-10 Minuten)  
 -------------------------------
Sesam Mandel-Häufchen
50g gemahlene Mandeln, 100g Vollkornhaferflocken, 100g gemahlene Sesamsaat, jeweils einzeln in  einer Pfanne trocknen unter ständigem Rühren kurz rösten, erkalten lassen, in einer Rührschüssel mit 5-7 Esslöffel Honig einem Handrührgerät mit Knethaken zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Eine Rolle formen (Durchmesser 1,5 bis 2 cm), gleichlange Stücke abschneiden, zu Kugeln formen, die Teigkugeln auf ein mit  Backtrennpapier ausgelegtes Backblech setzen. Abgezogene, halbierte Mandeln in die Mitte jeder Kugel stecken, das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben. Strom: 150 - 175 Grad oder Gas Stufe 1-2 einstellen, Backzeit ca. 15-20 Minuten.
 -----------------------------------
Weizenfladenbrot
500 gr Weizenvollkornmehl, 1 Teel. Meersalz in eine Rührschüssel geben, 6 Esslöffel Speiseöl, etwas 250 ml kaltes Wasser hinzufügen, mit einem Handrührgerät mit Knethaken zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verkneten, den Teig etwa 15 Minuten ruhen lassen, den Teig in kleine Teigstücke teilen, zu Kugeln formen, auf einem gefetteten Backblech flach ausrollen, 1 Eigelb mit 1 Essl. Wasser verschlagen, die Fladen damit besteichen, mit Sesam, Kümmel oder Koriander bestreuen, das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben, Strom etwa 255 °,  Gas 4-5, Backzeit 10 - 125 Minuten.
 ------------------------------
Zucchinisalat
Zutaten für 4 Portionen: 1-2 Zucchini, 1 Knoblauchzehe, Joghurt-Kräuter-Marinade
Zucchini waschen, in dünne Scheiben schneiden, den Knoblauch dazuquetschen. Alles mit der Marinade anrichten.
Joghurt-Kräuter-Marinade
1/8 l Joghurt, 2 EL gehackte Kräuter, 2 EL Öl, Zitronensaft, Kräutersalz. Joghurt mit den klein gehackten Kräutern und 2 Esslöffeln Öl gut verrühren. Mit Zitronensaft und Salz nach Geschmack würzen.
 ---------------------------------------
Schnelles Dinkel-Buchweizen-Brot

Zutaten:
400 gr. Dinkel, 100 gr. Buchweizen, 2 TL  Salz, 1 EL Obstessig, 1 EL Öl, 1 P. Trockenhefe, 320 gr. warmes Wasser, je 1 EL Sesam und Sonnenblumenkerne - Gewürze - 1/2 TL Anis, Schabzigerklee, Koriander
 
Dinkel und Buchweizen fein mahlen. Alle Zutaten verrühren, kneten bis der Teig sich von der Schüssel löst. Die Masse in eine gefettete Kastenform geben, in den kalten Backofen. Nicht mehr gehen lassen. Backzeit bei 200 Grad ca. 45 Minuten.